Tselkov Oleg (1934-2021)

Tselkov Oleg (1934-2021)
 Drucken

TSELKOV Oleg (1934-2021)
Kopf mit einer Gabel
Öl auf Leinwand
Signiert in der unteren rechten Ecke. Auf der Rückseite benannt, signiert und datiert "1995".
60 x 120 cm.
Herkunft: Privatsammlung, Luxemburg

Expertin: Ekaterina Nikolaeva-Tendil
Expertin für russische Kunst
+ 33 (0)6 52 33 90 42

www.expertartrusse.com

Oleg Tselkov wurde 1935 in Moskau geboren und zählt zu den bekanntesten russischen nonkonformistischen Malern der 1960er Jahre (Eric Bulatov, Oscar Rabin, Oleg Koulik und andere). In den 1970er Jahren begann er, seine Werke in Europa auszustellen. Unter dem Druck der sowjetischen Machthaber musste Tselkov 1977 die UdSSR endgültig verlassen und sich in Frankreich niederlassen. Er sah seinen Weggang aus der UdSSR nie als Drama, sondern vielmehr als eine Gelegenheit, sich der internationalen Kunst zu öffnen. Sein unter dem Einfluss der Avantgardisten (K.Malewitsch, W.Kandinsky, P.Kontschalowski) geformter Stil wurde bereits in den 1970er Jahren recht deutlich. Ohne seine Kunst zu einem Kampfmittel gegen die UdSSR machen zu wollen, wandte er sich bald internationalen Künstlern wie Francis Bacon oder Alberto Giacometti zu, die ihn stark beeinflussten. Im Zentrum von Oleg Tselkows Kunst steht eine wiederkehrende Figur, die als weiße Maske dargestellt wird. An dieser Figur mit ihren Maskengesichtern wird er sein ganzes Leben lang arbeiten. Die folkloristischen und traditionellen, aber auffälligen Farben - "Die Farben müssen töten, hart zwischen die Augen klopfen", sagte Tselkov - machten seine Bilder leicht erkennbar. In den 1990er Jahren, als die hier gezeigten Bilder entstanden, spielte Oleg Tselkov bereits eine wichtige Rolle in der zeitgenössischen Kunst in Europa und war bei vielen internationalen Sammlern sehr begehrt.

Spezifikationen

  • Losnummer : 362
  • Niedrige Schätzung : 20000
  • Hohe Schätzung : 30000
  • Versteigert : 20000

Teilen Sie dieses Produkt

Kontakt

KANERZ ART SàRL
18 rue des Joncs, L-1818 HOWALD
RCS Luxembourg : B 206.364

+352 28 37 17 31 

Geöffnet ohne Voranmeldung
Montags von Freitags - 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr